Panning

Auch im Urlaub habe ich wieder eine schöne Location für meine bewegten Landschaften gefunden. Wichtig ist bei diesen Aufnahmen zur Verdichtung des Motivs ein längere Brennweite (100 – 200mm) zu benutzen sowie eine ausreichend lange Verschlußzeit (0,5 bis ca. 2 sec.). Um optimale Ergebnisse zu bekommen muss man mit der Verschlusszeit und der Kamerabewegung während der Auslösung etwas experimentieren. Um gerade Strukturen zu erzielen starte ich die Kamerabewegung schon vor der Auslösung. Ähnliche Effekte kann man übrigens auch erzielen, wenn man sich selber bewegt und das Motiv statisch ist. Dies hat z.B. Rolf Sachs eindrucksvoll in seiner Serie „Camera in Motion“ aus fahrenden Zügen gemacht.

Stefan Schaal; Businessfotograf; Portraitfotograf; Modefotograf; Editorial; Köln; Kinderfotograf

Stefan Schaal; Businessfotograf; Portraitfotograf; Modefotograf; Editorial; Köln; Kinderfotograf

Stefan Schaal; Businessfotograf; Portraitfotograf; Modefotograf; Editorial; Köln; Kinderfotograf

Location: Folonica, Italien EXIF: 200 mn, Bl. 18, 0,5 – 1,3 sec

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: